Fahrplan Solarwärme- die neue Studie des BSW sorgt für Aufsehen

Auf der diesjährigen Intersolar in München präsentierte der Bundesverband Solarwirtschaft den „Fahrplan Solarwärme“ und spricht darin unter anderem von einer „Versiebenfachung des Marktes bis 2030“ und „dass der Anteil der Solarwärme am Wärmebedarf deutscher Haushalte auf 8% steigt.“

Mit Solarwärme Energiekosten senken

Mit Solarwärme Energiekosten senken

3. Juli 2012

Die Studie des BSW „Fahrplan Solarwärme“ beinhaltet sechs Hauptthemen, mit deren Hilfe die Solarwärme-Branche diese ehrgeizigen Ziele erreichen möchte. Wichtiges Standbein der Solarwärme-Branche bleibt weiterhin das klassische Marktsegment der Ein- und Zweifamilienhäuser. Solarwärme sollte heutzutage bei jeder Heizungssanierung und im Neubau eingesetzt werden, weil sie vor steigenden Energiepreisen schützt.

„Bei der Energiewende denken viele nur an Strom, aber einen Großteil unseres Energieverbrauchs geht in die Erzeugung von Wärme. Um einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende leisten zu können, haben wir uns als Solarbranche sehr ehrgeizige, aber realistische Ziele für die Wärmeerzeugung gesetzt“, erläuterte Helmut Jäger, Vizepräsident des BSW-Solar. „Es ist höchste Zeit, mit erneuerbarer Wärmeerzeugung von der Sonne fossile Brennstoffe überflüssig zu machen.”

Weitere Informationen:
Energiekosten senken mit Solarenergie
http://www.wagner-solar.com/aktuelles/energiekosten-senken-solarenergie.html

BSW – Pressemeldung
 http://www.solarwirtschaft.de/presse-mediathek/pressemeldungen/pressemeldungen-im-detail/news/solarwaerme-kann-wesentlich-zur-energiewende-beitragen.html

Archive