Internationale Solardoktoranden besichtigen Wagner & Co-Kollektorfabrik

26. August 2011

Die Gruppe des internationalen SolNet-Bildungsprogramms der Uni Kassel, hinten links: Dr. Wolfgang Eisenmann (Abteilungsleiter F&E bei Wagner & Co, Bereich Solarkollektoren), links daneben : Albert Jansen (Mitarbeiter Wagner & Co, Produktlinie Solarkollektoren)

Cölbe, 26. August 2011. Internationale Doktoranden und Doktorandinnen des SolNet Netzwerkes der Universität Kassel besuchten am 25. August im Rahmen ihres einwöchigen Doktoranden-Kurses die Kollektorfabrik von Wagner & Co in Kirchhain. Wagner & Co unterstützt regelmäßig Projekte von Universitäten und Institutionen, die sich mit Solarenergie und Solartechnik beschäftigen.

SolNet ist das erste internationale Promotions-Bildungsprogramm auf dem Gebiet der Solarwärmetechnik, das von dem Institut für Wärmetechnik an der Universität Kassel koordiniert wird. Seit 2006 werden u.a. einwöchige Kurse für internationale Doktoranden und Doktorandinnen angeboten, die auf dem Gebiet der Solarthermie promovieren. Der diesjährige Kurs „Neue Anwendungen für solarthermische Systeme“ beschäftigt sich speziell mit den Themen Prozesswärme, solare Kühlung und Nahwärmeunterstützung und findet vom 23. – 27. August an der Universität Kassel statt. Kursbegleitend finden Exkursionen zu herausragenden Solarthermieunternehmen statt. Eine dieser Exkursionen führte in diesem Jahr zu der Kollektorfabrik von Wagner & Co nach Kirchhain. Wagner & Co zählt zu den führenden Solarkollektorherstellern Europas. 

Die Doktorandengruppe mit internationalen TeilnehmernInnen, wurde von Dr. Wolfgang Eisenmann (Abteilungsleiter F&E bei Wagner & Co, Bereich Solarkollektoren) und Albert Jansen (Mitarbeiter Wagner & Co, Produktlinie Solarkollektoren) in Empfang genommen und durch die Kollektorfabrik geführt. Besonders begeistert waren die BesucherInnen von dem gebäudetechnischen Energiekonzept. In der Kollektorfabrik können energieautark jährlich bis zu 200.000 Solarkollektoren gefertigt werden. Die gesamte benötigte Energie für Gebäudeheizung und Kollektorproduktion wird mit erneuerbaren Energien und CO2-neutral vor Ort erzeugt.

 

Die Besuchergruppe des SolNet-Bildungsprogramms während der Besichtigung der Kollektorfabrik von Wagner & Co

Informationen zum SolNet Netzwerk: www.uni-kassel.de

Im direkten Anschluss an den Kurs findet der ISES Solar World Congress statt, ebenfalls in Kassel. Berichterstattung folgt.

 

Archive