Marktanreizprogramm 2018: Änderungen im Antragsverfahren

23. August 2017

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) informiert darüber, dass das Antragsverfahren für Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Wärme (MAP) ab 1.1.2018 für die meisten Fälle geändert wird. Private Antragsteller müssen dann vor der Auftragsvergabe an Handwerker einen Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Dies gilt für alle Förderanträge für Solarthermie-, Biomasse- und Wärmepumpenheizungen.

 

Nach Abschluss der Maßnahmen ist dann ein Verwendungsnachweis einzureichen, bevor das Amt den Zuschuss auszahlt. Die Abschaffung des bestehenden einstufigen Verfahrens führt aus unserer Sicht zu einer bürokratischen Verkomplizierung für Hausbesitzer, Installateure und BAFA.

 

Die Meldung des BMWi sowie den Link zur Veröffentlichung der Richtlinie im Bundesanzeiger vom 14. August 2017 finden Sie hier.

Archive