Sigmar Gabriel zu Besuch in der Solarkollektorfabrik

Sigmar Gabriel, der Parteivorsitzende der SPD, besuchte gemeinsam mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und der SPD-Landrats-
kandidatin für Marburg-Biedenkopf Kirsten Fründt die Solarkollektorfabrik von Wagner & Co Solartechnik in Kirchhain.

Michael Fina, Produktionsleiter Wagner & Co Solartechnik GmbH (rechts) und Andreas Knoch, Geschäftsführer Wagner & Co Solartechnik GmbH (2. von rechts) führen SPD-Parteichef Sigmar Gabriel gemeinsam mit dem SPD- Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und der SPD-Landrats-<br />kandidatin Kirsten Fründt durch die Sonnenkollektorproduktion in Kirchhain.

Michael Fina, Produktionsleiter Wagner & Co Solartechnik GmbH (rechts) und Andreas Knoch, Geschäftsführer Wagner & Co Solartechnik GmbH (2. von rechts) führen SPD-Parteichef Sigmar Gabriel gemeinsam mit dem SPD- Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und der SPD-Landrats-
kandidatin Kirsten Fründt durch die Sonnenkollektorproduktion in Kirchhain.

Kirchhain, 15.08.2013

Solarenergie – Strom und Wärme 

Solarenergie wird aufgrund der politischen Diskussionen in der Öffentlichkeit fast ausschließlich mit Solarstrom in Verbindung gebracht. Dabei steckt ein gigantisches Potenzial zur Nutzung der Erneuerbaren Energien in der Solarwärme. Solarwärme wird mit Sonnenkollektoren erzeugt und Hausbesitzer können bis zu 30 Prozent der Heizkosten jährlich damit einsparen. 

Wie Sonnenkollektoren produziert werden und welchen enormen Beitrag sie für das Gelingen der Energiewende leisten können, hat Sigmar Gabriel sich bei seinem Rundgang durch die Solarkollektorfabrik der Firma Wagner & Co Solartechnik GmbH in Kirchhain zeigen lassen.

Den vollständigen Presseartikel lesen Sie hier

Archive