Tausende demonstrieren in Berlin für die Energiewende

Am vergangenen Samstag machten sich mehr als 16.000 Menschen auf den Weg nach Berlin, um vor dem Bundeskanzleramt für die konsequente Fortführung der Energiewende zu demonstrieren.

Cölbe, 04.12.2013

Die Demonstranten, die aus ganz Deutschland am 30.11.2013 angereist waren, hatten eine klare Botschaft an die künftige Bundesregierung im Gepäck: „ENERGIEWENDE JETZT“ war auf vielen Bannern zu lesen. Die Teilnehmer/-innen versammelten sich mittags vor dem Hauptbahnhof und zogen in einem gemeinsamen Protestmarsch durch das Berliner Regierungsviertel bis zum Bundeskanzleramt, um dieses zu umzingeln. Sie forderten nicht nur den zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien, sondern auch die klare Abkehr von Atomkraft, Kohle und Fracking. Unter den Demonstranten waren auch Mitarbeiter/-innen von Wagner & Co Solartechnik, die den weiten Weg vom hessischen Cölbe auf sich nahmen, um sich vor Ort dafür einzusetzen, dass die Energiewende durch den ausgehandelten Koalitionsvertrag nicht ausgebremst wird.

Aufgerufen zu der Demonstration hatten mehr als 60 Organisationen und Gruppen, unter denen auch die Anti-Atom-Organisation „.ausgestrahlt“ sowie das Kampagnennetzwerk Campact und das globalisierungskritische Netzwerk Attac waren. Die Schlussrede der Kundgebung hielt der Fernsehjournalist und Buchautor Franz Alt.  Er sagte, die rasche Energiewende hin zu hundert Prozent erneuerbarer Energie sei das wichtigste Menschheitsprojekt des 21. Jahrhunderts.

 

Quelle:  Campact e.V. und sonnenseite.com

Hier ein paar Impressionen von der Energiewende-Demo in Berlin:

 

Die Kopie oder Verwendung der Bilder ist ohne vorherige Genehmigung nicht erlaubt; Copyright Wagner & Co Solartechnik

 

Archive